Wegner: Ortsgemeinde muss gestärkt werden Der Leiter des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD plädiert für eine Stärkung der kirchlichen Arbeit vor Ort

Dr. Gerhard Wegner, Leiter des Sozialwissenschaftlichen Instituts der EKD, äußert sich in einem TV-Kommentar für „idea Heute“: „Die Ortsgemeinde muss gestärkt werden, weil sie die wichtigste, tatsächlich die einzige wirkliche Begegnungsebene der Menschen mit unserer evangelischen Kirche ist. Wir sind keine römische Kirche, die gleich im Fernsehen anhand des Vatikans identifiziert werden kann, sondern unsere Kirche wird erlebt vor Ort in den Aktivitäten der Kirchengemeinde. Die Menschen identifizieren sich zunächst mit der Kirchengemeinde und dann mit der Evangelischen Kirche, das ist, was wir wieder deutlich in Untersuchungen herausgefunden haben.“ 

Und zudem ist die Kirchengemeinde der Ort, wo sich der größte Teil ehrenamtlichen Engagements bei uns in der Kirche vollzieht. Wenn wir also Kirchengemeinden zusammenlegen, wenn wir Fusionen machen, wenn wir ähnliches machen, dann müssen wir sehr genau überlegen, was wir tun in Zukunft, damit wir nicht selbst immer weiter unsere Kirchen, unser Engagement von Menschen runterfahren.


→ … den kompletten Bericht finden Sie unter ideaHeute vom 27. September 2016 ab Minute 1:37 …

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.