Vereinsgründung: Ablauf und Satzungsentwurf Wir veröffentlichen den Ablauf und den Satzungsentwurf zur Vereinsgründung

Am kommenden Sonntag, 15. März, 17.00 Uhr, soll die Initiative „KirchenBunt im Rheinland“ in Rommerskirchen in einen Verein überführt werden. An dieser Stelle veröffentlichen wir den geplanten Ablauf und den Satzungsentwurf.

Der Satzungsentwurf hat bereits einen internen Diskussionsprozess innerhalb der Ansprechpartner und der Besucher des ersten KirchenBunt-Treffens in Oberhausen hinter sich und basiert auf bereits genehmigten Vereinssatzungen. Wer dennoch auf gravierende formale Mängel stößt, darf uns gerne darauf hinweisen.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung und Anteilnahme an der Vereinsgründung und wünschen allen Interessierten eine störungsfreie Anreise (die Reiseroute nach Rommerskirchen kann über diesen Link mittels Google-Maps geplant werden).

Download PDF
2 Beiträge
  1. Hallo Herr Ruttloff,
    vielen Dank für Ihre Rückmeldung zur Satzung. Wir haben die Punkte, die Sie ansprechen, tatsächlich korrigiert. In Kürze stellen wir die nun endgültige Fassung zum Download bereit.
    Herzlichen Gruß,
    Andreas Reinhold.

  2. Sehr geehrte Damen und Herren, folgende Fragen habe ich zu Ihrem Satzungsentwurf.
    1. §2,1 Gibt es nicht nur eine Kirchenleitung. Was soll mit Kirchenleitungen auf allen Ebenen der EkiR zum Ausdruck gebracht werden?
    2. §2,2 Bedeutet „nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Interessen“, dass in zweiter und dritter Linie eigenwirtschaftliche Interessen verfolgt werden dürfen?
    3. §10 Wäre es bei 7 Migliedern im Vorstand nicht sinnvoller die Beschlussfähigkeit auf vier Personen festzulegen und davon mindestens 2 aus den in § 9 genannten?

    Mit freundlichen Grüßen
    Jörg Ruttloff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.