Nordkirche: Kirchenreformen stehen an letzter Stelle Eine Befragung in der Nordkirche macht deutlich, was den PastorInnen unter den Nägeln brennt

In einer Studie „Pastorin und Pastor im Norden. Antworten – Fragen – Perspektiven“ wurde u.a. danach gefragt, welche Maßnahmen die Geistlichen für wichtig halten, wenn sie an die Zukunft ihrer Kirche denken. Das Ergebnis spricht Bände. Die von der Kirchenleitung initiierten Reformmaßnahmen rücken ans Ende der Liste, auf den ersten drei Plätzen stehen: „Innerkirchliche Verständigung über die Aufgaben der Kirche heute“, „theologisch begründete Prioritätensetzung“ und „Stärkung der Gemeinden“.

→ Grafik anzeigen …

→ zur kompletten Studie …

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.