KirchenBunt lädt ein: Konsistorial- oder Gemeindekirche – Vortrag von Prof. Dr. Mechels Am 25. Oktober lädt der Verein zur Mitgliederversammlung nach Rommerskirchen ein.

Am 25. Oktober laden wir zur ersten Mitgliederversammlung ein. Ab 17.00 Uhr sind wir zu Gast in der Ev. Kgm. Rommerskirchen. In einem ersten, für alle Interessierte öffentlichen Teil wird Prof. Dr. Eberhard Mechels, ehemaliger Leiter des Reformierten Predigerseminars, einen Impulsvortrag zum Thema: „Korsistorialkirche oder Gemeindekirche – die presbyterial-synodale Ordnung und die Reformprozesse“ halten, anschließend ist Gelegenheit zur Diskussion. Im Anschluss findet dann in nicht öffentlichem Rahmen die Mitgliederversammlung statt.

Prof. Dr. Eberhard Mechels hat sich im Hinblick auf das Impulspapier „Kirche der Freiheit“ bereits 2013 dezidiert zum evangelischen Kirchenverständnis geäußert und stellte eine „Marginalisierung, Geringschätzung und Überforderung der Gemeinde“ fest, die in eine Selbstsäkularisierung der Kirche münden.

Das Hauptgewicht meiner Kritik bezieht sich auf eine Reformstrategie, mit der die EKD Zukunftschancen der Kirche dadurch zu sichern versucht, dass sie gesellschaftliche Entwicklungen innerkirchlich kopiert. Wenndie Kirche die Gesellschaft abbildet, säkularisiert sie sich selbst. Wolfgang Huber hat bestritten, dass sich das Impulspapier an gesellschaflichen Prozessen orientiere. Thies Gundlach hat dies ausdrücklichbestätigt: „Die Intentionen des Impulspapiers gingen gerade dahin, die Evangelische Kirche zu einer an den Erfordernissen gesamtgesellschaftlicher Prozesse orientierte einladende und Pluralität abbildende Kirchezu gestalten…“ Das ist geradezu die Definition eines kirchlichen Selbstsäkularisierungprogramms.

Wir freuen uns auf unseren Gast und reges Interesse aus der Basis.


→ http://www.pfarrerblatt.de/text_443.htm

→ Anfahrt Ev. Kgm. Rommerskirchen, Grünweg 9, 41569 Rommerskirchen

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.