Die geplante Marginalisierung der Gemeinden Vortrag von Prof. Dr. Eberhard Mechels in Rommerskirchen am 25.10.2015

„Institutionen neigen zur Verkrustung … Sie werden zum Selbstzweck. Und darum muss ein konstruktiver Umgang mit Institutionen immer ein kritischer sein. Das ist vielleicht das wichtigste Merkmal der protestantischen Kirche als »Kirche der Freiheit«, dass sie sich immer wieder die Freiheit nimmt, sich kritisch zu ihrer eigenen Institutionalisierung zu verhalten. Diese Freiheit ist der evangelischen Kirche in die Wiege gelegt, und sie zeigt sich gegenwärtig im Aufstand der Gemeinden gegen eine selbstherrliche und übermächtig gewordene Kircheninstitution.“

Vor der Mitgliederversammlung unseres Vereins am 25. Oktober 2015 war Prof. Dr. Eberhard Mechels unser Gast in Rommerskirchen und hat einen erhellenden Vortrag zum Thema „Konsistoriale Kirche oder Gemeindekirche“ gehalten. Der vollständige Text steht hier als PDF zum Download bereit.


Download PDF
Ein Beitrag
  1. Sehr geehrter Herr Dr. Mechels,

    vielen Dank für Ihren sehr informativen und erhellenden Vortrag und die anschließende Diskussion. Dies hat sehr gut getan und bestärkt mich in der Annahme, dass die EKiR in ihrer Zielsetzung der Schwächung der Kirchengemeinden durch Wegnahme von Kernkompetenzen einen vom Grund her falschen Weg beschreitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.