EKKW: Wird, was lange währt, endlich gut? Konrad Schullerus fordert im aktuellen Pfarrerblatt ein Moratorium der Reformprozesse

Ist es Zufall, dass sich auch in anderen Landeskirchen die Probleme der angestoßenen Reformprozesse türmen und sich gerade im Verwaltungsbereich denen der EKiR so ähneln? Wohl kaum. Daher ist es auch kein Wunder, dass dort wie hier Unmut geäußert wird und ähnliche, ja gleiche Forderungen nach einer Besinnung und Rückbesinnung auf das Wesentliche geäußert werden. So treffen viele Passagen aus dem Pfarrerblatt der Evangelischen Kirche Kurhessen Waldeck auch die Situation in unserer Landeskirche. Wir zitieren einige frappierende Beispiele … Artikel lesen

Download PDF

Kurhessen-Waldeck: Mehreinnahmen für die Pensionskasse Kapitalaufstockung wird fortgesetzt. Mehreinnahmen kompensieren rückläufige Zinserträge

„Der Vizepräsident der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck hat am Dienstagvormittag auf der Herbsttagung der Landessynode seinen Finanzbericht vorgelegt. Darin dankte Knöppel ausdrücklich allen Gemeindemitgliedern für die Entrichtung der Kirchensteuer und ihre damit verbundene Treue zu ihrer Landeskirche: «Die Kirchensteuereinnahmen verschaffen unserer Landeskirche die finanzielle Grundlage für die Erfüllung unseres Auftrags», sagte der Vizepräsident vor den Synodalen.“ Artikel lesen

Download PDF